Dezember - Pressebericht über den Nachwuchs-Nachmittag

Presseartikel aus den Westfälischen Nachrichten vom 15.12.2014 über das Vorspielen des BMV-Nachwuchses

Nottuln - Viel Beifall erhielt die Jugend der Blasmusikvereinigung Nottuln beim großen Vorspiel im Forum

„Wie in jedem Jahr sind unsere Schüler ganz aufgeregt“, verriet Christoph Zumbülte, 1. Vorsitzender der Blasmusikvereinigung Nottuln (BMV), am Sonntag den Besuchern im Forum des Gymnasiums. Für einige Musiker sei es schließlich ihr erster Auftritt vor einem so zahlreichen Publikum. So standen bei Kerzenschein und Gebäck nicht nur die ersten fünf jungen Musikerinnen – Franziska, Marie, Marie, Malin und Viktoria – mit ihren Blockflöten das erste Mal zusammen auf der Bühne. Ehe die jungen Damen bewiesen, dass auch Anfänger bereits mit „Markt und Straßen steh‘n verlassen“ schon ein Weihnachtslied spielen können, bedankte sich Zumbülte bei ihrer Lehrerin Mechthild Henke. Seit etlichen Jahren hat sie bei der BMV den Blockflötenunterricht erteilt. Nun gibt sie den Unterricht in andere Hände.

Sein Können präsentierte der Nachwuchs der BMV nach der Instrumentengruppe der Blockflöten ebenso auf Trompeten, Querflöten, Klarinetten, Posaunen, Tenorhorn, Saxofon, Schlagzeug und Marimbaphon. An die 40 Kinder und Jugendliche bewiesen als Solisten, im Duett oder in kleinen Ensembles mit vorweihnachtlichen, modernen und klassische Werken, was sie bereits gelernt haben. Und die Zuhörer honorierten die Darbietungen mit viel Applaus.

Von den Ausbildern griffen Rustem Sakhabier und Heinz Schaffeld ebenfalls zu Querflöte beziehungsweise Klarinette und begleiteten das Spiel ihrer Schüler.

Manche der jungen Musiker kamen zum Schluss ein zweites Mal auf die Bühne, als Mitglieder des BMV-Jugendorchesters mit seinen rund 30 Musikerinnen und Musikern im Alter von zehn bis 20 Jahren unter der Leitung von Martin Schlömer. Mit drei Stücken faszinierten sie die Besucher und rissen sie am Ende mit „Eye of the Tiger“, der Filmmusik von „Rocky III“, zu ganz lang anhaltendem Beifall hin.

Wer das Jugendorchester in Kürze noch einmal erleben möchte, hat dazu am nächsten Sonntag (21. Dezember) Gelegenheit. Dann laden Haupt- und Jugendorchester der BMV um 17 Uhr zum kostenlosen Weihnachtskonzert in die Pfarrkirche St. Martinus ein. Ein zweites Konzert folgt am 4. Januar (Sonntag) in der Coesfelder Pfarrkirche St. Jakobi.

Von Marita Strothe, WN

Back to Top