April - Pressebericht zum Konzert "Symphonic Legends"

Presseartikel aus den Westfälischen Nachrichten vom 27.04.2015 zum Konzert "Symphonic Legends". Erschienen unter dem Titel "Vulkan am Taktstock".

Nottuln - Die BMV-Konzerte in der Mehrzweckhalle des Nottulner Gymnasiums sind immer noch ein kultureller Hit.

Für Fremde gibt der Titel nicht allzu viel her: „BMV“ – „Blasmusikvereinigung“. Doch die Musikfreunde Nottulns – wie auch die des Kreises – wissen, welch fantastischer Klangkörper sich hinter diesen drei Buchstaben verbirgt.

So sind die BMV-Konzerte in der Mehrzweckhalle des Nottulner Gymnasiums immer noch ein kultureller Hit. Konzerte, die traditionell seit 1996 in jedem Jahr unter einem anderen Motto stattfinden. Mal als Musical-Abende, mal als Filmmusik-Medleys oder – wie an diesem Samstag – unter dem Thema „Symphonic Legends“.

Zugegeben, manch ein Besucher hatte zu Beginn des Abends eine gewisse Skepsis noch nicht ablegen können. Was sind schon „symphonische Legenden“? Steckt dahinter nicht zu viel Symfonieorchester? Doch dann die Überraschung. Schon das erste Stück, die „Montanas del Fuego“ von Markus Götz, eine unglaublich kontrastreiche, dynamisch variierende Begegnung mit den Feuerbergen von Lanzarote, entfachte wahre Begeisterung unter den Zuhörern. Denn hier zeigte das große Nottulner Orchester zum ersten Mal überdeutlich die eindrucksvolle Handschrift, das musikalische Tuning, durch seinen neuen Dirigenten Martin Schlömer, dem Vulkan am Taktstock.

Der Spannungsbogen entlang der fantastischen kontrastreichen Kompositionen riss nicht ab. Im Gegenteil. Mit dem legendären dritten Satz aus dem Militärmarsch „First Suite in Eb“ von Gustav Holst und erst recht mit dem majestätischen „Goddess of Jeju-Island“, der märchenhaften Entstehungsgeschichte einer ungewöhnlich aufregenden südkoreanischen Insel, war klar, dass es ein großer Musikabend werden würde.

So klang das Lob von Bürgermeister Peter Amadeus Schneider durchaus echt: „Auf der Bühne sitzt die symphonische Legende, nämlich das Orchester selbst.“ Und auch Pfarrdechant Norbert Caßens konstatierte begeistert: „Heute erleben wir einen beeindruckenden Konzertabend.“

Selbst das bestens aufgestellte Jugendorchester des BMV zeigte sich den Anforderungen gewappnet. Schon im ersten Teil brillierten die jungen Blasmusiker mit dem Soundtrack aus dem SF-Film „Transformers“, gefolgt von der Filmmusik aus „Harry Potter und der Feuerkelch“, präzise, fast schon professionell den Tempi- und Einsatzvorgaben folgend.

Im zweiten Teil des Konzerts ließen die Musiker, immer wieder bestens vorgestellt von den Moderatoren Michael Denter und Jan-Philip Pöter, „Legenden“ neuerer Zeitrechnung aufleben, darunter Michael Jackson mit „Thriller”, Queen mit „Bohemian Rhapsody” und Jo Cocker mit „Unchain my heart“. Und mit „Skyfall“ füllte auch die letzte dramatische James-Bond-Filmmusik Nottulns große Konzerthalle.

Von Dieter Klein, WN

Back to Top