März - Pressebericht über das Projektorchester der BMV

Pressebericht aus den Westfälischen Nachrichten vom 28.03.2017 über das Abschlusskonzert des BMV-Projektorchesters.

Nottuln - Bekannte Filmmelodien präsentierte das große Projektorchester der BMV. Erstmals wurde ein solches Orchesterprojekt durchgeführt.

Das herrliche Frühlingswetter lockte am Sonntag zahlreiche Spaziergänger zur Promenade an der Gemeindewiese. Und dann schon automatisch zum Forum des Gymnasiums. Denn von dort zwangen bekannte Filmmelodien zum Innehalten. Hier spielte nach zwei Tagen intensiver Proben das Projektorchester der Blasmusikvereinigung (BMV) Nottuln. Also das große Orchester, ergänzt um etliche neugierig gewordene Nottulner Musiker, die gerne einmal ausprobieren wollten, wie es ist, in einem Orchester mitzuwirken. „Zum ersten Mal in der 125-jährigen Geschichte übrigens“, dankte und freute sich BMV-Vorsitzender Christoph Zumbülte. Ergänzend: „Mit einem schönen Ergebnis.“

So entführte das BMV-Orchester seine Fans und Gäste in die weite Welt des Films. Von Hogwarts aus der Zauberer-Welt von Harry Potter in den Wilden Westen, speziell zu den „Glorreichen Sieben“. Danach ging es direkt „Over the Rainbow“ in das Reich des „Zauberers von Oz“. Und schließlich noch in die harte Welt von „Pearl Harbour“. Wobei Orchesterchef Martin Schlömer – rein experimentell – mal den Flöten und Querflöten, ein anderes Mal den Blechbläsern und dann den Klarinetten „Solostärke“ übertragen hatte. Kleine Fehler radierte das Orchester dabei selbst weg.

Das Publikum jedenfalls zeigte sich begeistert und freut sich jetzt schon auf die kommenden Konzertveranstaltungen am 30. April (12 bis 14 Uhr vor der Gaststätte Böcker-Menke), am 25. Mai (14 bis 16 Uhr am Longinusturm), am 18. Juni (Wellenfreibad Nottuln) und am 15. Juli (Open-Air-Event mit vielen Gästen ab 19 Uhr auf dem Stiftsplatz).

Von Dieter Klein, WN

Back to Top