Presseartikel aus 2017

Juli - Bericht über das Jubiläums-Open-Air

Presseartikel aus den Westfälischen Nachrichten von 17.07.17 über das Jubiläums-Open-Air der BMV zum 125-jährigen Vereinsjubiläum.

Nottuln - Mit dem Open-Air-Konzert der Blasmusikvereinigung (BMV) Nottuln am Samstagabend erreichte der Reigen an musikalischen Festivitäten im 125. Jahr des Bestehens dieses Orchesters einen vorläufigen Höhepunkt. Nie kamen an einem Event-Abend mehr Musiker, aber auch nie zuvor mehr Besucher in den historischen Ortskern, um gemeinsam zu feiern.

Vorsitzender Christoph Zumbülte strahlte förmlich vor Zufriedenheit: „Dieser Tag wird nie vergessen werden.“ Waren es nicht nur die „Blue-Men- and Women-Group“ der BMV und das Jugendorchester, die mit ihren perfekt eingestimmten sinfonischen Darbietungen begeisterten. Es gab aber noch viel mehr.

 

Zum einen die Freunde der „Union musicale“ aus der Partnergemeinde Saint Amand Montrond mit Denis Raisle. Später, nach kurzem Bühnenumbau, kribbelte es den Jazzfans beim Sound der Hale-Bopp-Big-Band unter Josef Gebker. Dann eine weitere tolle Überraschung: Der plötzliche Aufzug der vereinigten Chöre Nottulns mit einem Geburtstagsständchen. Und nicht zuletzt die artistisch anmutigen Tänze der französischen Cheerleader „ Les Majorettes “ mit ihren goldenen Pompons.

Zum Konzert der BMV und ihres Nachwuchses hatte Dirigent Martin Schlömer auch an diesem Abend nicht ohne Turbolader mit den Verantwortlichen ein ebenso sinfonisch-klassisches wie charmant-modernes Filmrepertoire eingeübt. Um der Geschichte der Musikvereinigung Respekt zu erweisen, waren gleichzeitig die großen Dirigenten der vergangenen Jahrzehnte eingeladen. Männer wie Hans Biermann, Bernd Ueding und Heinz Schaffeld. Ob mit oder ohne Dirigat an diesem Festabend, die Blumen, die sie später überreicht bekamen, hatten sich alle schon vor Jahren verdient.

Am Samstag lauschten sie der Musik aus „Captain Future“, den „Pirates of the Carribean“, „Oregon“ oder „Choral and Rock-Out“. Den Gästen, denen nicht alle Kompositionen vertraut waren, half die Moderation von Michael Denter und Jan Philip Pöter.

Der Beifall des Publikums galt allen bei der Uraufführung der von Julien Meisentals extra für diesen Abend geschriebenen Ouvertüre „Nottuln“, beim atemberaubenden Schlagzeugsolo von Guido Sobottka oder später nach dem Hale-Bopp-Big-Band-Hit „Fly me to the moon.“

 Von Dieter Klein, WN

free joomla templatesjoomla templates
2018  BMV-Nottuln.de   globbers joomla template