Dezember - BMV-Nachwuchs spielt auf

Presseartikel über das Schülervorspielen des BMV-Nachwuchses aus den Westfälischen Nachrichten vom 17.12.2013

Nottuln - Für manch einen war es der erste Auftritt vor großem Publikum. Aber das, was die Nachwuchsmusiker der Blasmusikvereinigung Nottuln bei der „Musik zum Advent“ boten, konnte sich schon sehr gut hören lassen.

 

„Wir haben ganz viele aufgeregte Kinder und Jugendliche hier“, verriet am Sonntagnachmittag der 1. Vorsitzende Christoph Berghaus bei seiner Begrüßung den Besuchern, die zur „Musik zum Advent“ ins Forum des Gymnasiums gekommen waren. Schließlich wird Nachwuchsarbeit bei der Blasmusikvereinigung (BMV) Nottuln großgeschrieben – und das Vorspiel im vorweihnachtlichen Ambiente war für einige der zahlreichen Nachwuchsmusiker der erste Auftritt vor Publikum.

Den Anfang machten die jüngsten Schüler der Blockflötengruppen von Mechthild Henke. Obwohl die Kinder erst im Sommer mit dem Spielen ihrer Instrumente angefangen sind, konnten sie ihre Zuhörer schon mit ihrem Begrüßungslied begeistern. Und dass auch bei anderen Instrumentengruppen bereits nach kurzer Übungszeit erste Erfolge zu verzeichnen sind, bewiesen die Spieler von Querflöte, Klarinette, Saxofon, Trompete, Tenorhorn, Posaune und Percussion eindrucksvoll. Ganz viel Applaus verdienten sich da Anfänger genauso wie ihre fortgeschritteneren Mitspieler.

Viele Solisten, einige Duos, manche davon zusammen mit den Musiklehrern, und ein paar Kleingruppen erfreuten mit adventlichen, traditionellen und klassischen Stücken die Besucher, die den Beiträgen in gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee, Plätzchen und Kaltgetränken lauschten. Den Abschluss der rund 30 Vorspiele machten Jonas und René Henke mit Konzertstücken auf dem Marimbaphon.

Zum guten Schluss musste das große Instrument erst einmal zur Seite geschoben werden, um Platz für das komplette Jugendorchester zu schaffen. Da reichten zuerst nicht einmal die bereitgestellten Stühle. „Da sieht man, wie stark unser Jugendorchester geworden ist“, freute sich Christoph Berghaus, der vor dem Finale ganz besonders Dirigent Martin Schlömer begrüßte. Dieser hat im Oktober den Taktstock von Heinrich Schaffeld übernommen und konnte nun bei den letzten beiden Stücken des Nachmittags zeigen, was er zusammen mit dem Jugendorchester einstudiert hatte. Am 22. Dezember (Sonntag) wird Martin Schlömer dann beim Haupt- und Jugendorchester den Taktstock erstmals im Weihnachtskonzert der BMV führen.

Von Marita Strothe, WN

Back to Top