April - Pressebericht zum Konzert "Symphonic Legends"

Presseartikel aus den Westfälischen Nachrichten vom 27.04.2015 zum Konzert "Symphonic Legends". Erschienen unter dem Titel "Vulkan am Taktstock".

Nottuln - Die BMV-Konzerte in der Mehrzweckhalle des Nottulner Gymnasiums sind immer noch ein kultureller Hit.

Für Fremde gibt der Titel nicht allzu viel her: „BMV“ – „Blasmusikvereinigung“. Doch die Musikfreunde Nottulns – wie auch die des Kreises – wissen, welch fantastischer Klangkörper sich hinter diesen drei Buchstaben verbirgt.

So sind die BMV-Konzerte in der Mehrzweckhalle des Nottulner Gymnasiums immer noch ein kultureller Hit. Konzerte, die traditionell seit 1996 in jedem Jahr unter einem anderen Motto stattfinden. Mal als Musical-Abende, mal als Filmmusik-Medleys oder – wie an diesem Samstag – unter dem Thema „Symphonic Legends“.

Zugegeben, manch ein Besucher hatte zu Beginn des Abends eine gewisse Skepsis noch nicht ablegen können. Was sind schon „symphonische Legenden“? Steckt dahinter nicht zu viel Symfonieorchester? Doch dann die Überraschung. Schon das erste Stück, die „Montanas del Fuego“ von Markus Götz, eine unglaublich kontrastreiche, dynamisch variierende Begegnung mit den Feuerbergen von Lanzarote, entfachte wahre Begeisterung unter den Zuhörern. Denn hier zeigte das große Nottulner Orchester zum ersten Mal überdeutlich die eindrucksvolle Handschrift, das musikalische Tuning, durch seinen neuen Dirigenten Martin Schlömer, dem Vulkan am Taktstock.

Der Spannungsbogen entlang der fantastischen kontrastreichen Kompositionen riss nicht ab. Im Gegenteil. Mit dem legendären dritten Satz aus dem Militärmarsch „First Suite in Eb“ von Gustav Holst und erst recht mit dem majestätischen „Goddess of Jeju-Island“, der märchenhaften Entstehungsgeschichte einer ungewöhnlich aufregenden südkoreanischen Insel, war klar, dass es ein großer Musikabend werden würde.

So klang das Lob von Bürgermeister Peter Amadeus Schneider durchaus echt: „Auf der Bühne sitzt die symphonische Legende, nämlich das Orchester selbst.“ Und auch Pfarrdechant Norbert Caßens konstatierte begeistert: „Heute erleben wir einen beeindruckenden Konzertabend.“

Selbst das bestens aufgestellte Jugendorchester des BMV zeigte sich den Anforderungen gewappnet. Schon im ersten Teil brillierten die jungen Blasmusiker mit dem Soundtrack aus dem SF-Film „Transformers“, gefolgt von der Filmmusik aus „Harry Potter und der Feuerkelch“, präzise, fast schon professionell den Tempi- und Einsatzvorgaben folgend.

Im zweiten Teil des Konzerts ließen die Musiker, immer wieder bestens vorgestellt von den Moderatoren Michael Denter und Jan-Philip Pöter, „Legenden“ neuerer Zeitrechnung aufleben, darunter Michael Jackson mit „Thriller”, Queen mit „Bohemian Rhapsody” und Jo Cocker mit „Unchain my heart“. Und mit „Skyfall“ füllte auch die letzte dramatische James-Bond-Filmmusik Nottulns große Konzerthalle.

Von Dieter Klein, WN

April - Konzertankündigung "Symphonic Legends"

Konzertankündigung aus den Westfälischen Nachrichten vom 13.04.2015

Nottuln - Das große Jahreskonzert von Hauptorchester und Jugendorchester der BMV Nottuln findet am 25. April statt.

 

In bereits zwei Wochen ist es wieder so weit: Die Musikerinnen und Musiker der Blasmusikvereinigung Nottuln (BMV) und des Jugendorchesters der BMV laden zu ihrem großen Jahreskonzert in die Mehrzweckhalle des Gymnasiums Nottuln ein. „Symphonic Legends“, so lautet in diesem Jahr das Motto, welches am 25. April (Samstag) ab 20 Uhr einen rund zweistündigen Musikgenuss verspricht.

Das Programm der Aufführung wird bestimmt durch eine Mischung unterschiedlichster Kompositionen. So ist bereits das Eröffnungsstück „Montanas del Fuego“ voller Kontraste hinsichtlich Dynamik, Tempo und Stilistik. Inhaltlich geht es in dem Werk von Markus Götz um die Entstehung der Feuerberge auf der Kanareninsel Lanzarote. Wer die Insel schon einmal besucht hat, wird sich beim Hören der ersten Takte sicherlich gleich an diese Reise erinnern.

Nach dem Eröffnungsstück geht es im ersten Konzertteil ähnlich abwechslungsreich weiter, wechseln sich doch klassische Stücke mit Märschen oder bekannten Filmmelodien ab. Das Jugendorchester der BMV beispielsweise wird unter anderem mit dem von John Williams arrangierten Soundtrack aus dem Kinofilm „Harry Potter und der Feuerkelch“ zu sehen und zu hören sein.

Im zweiten Teil des Konzertes hören die Besucher dann von einigen wahren Musiklegenden. Ob es nun Musik von Michael Jackson, Queen oder Joe Cocker ist – die Zuhörer erwartet eine Fülle bekannter Lieder und Melodien. Wer kennt sie nicht, Hits wie Michael Jacksons „Thriller“, „We will Rock You“ und „We are the Champions“ von Queen oder Joe Cockers „Unchain my Heart“ und – legendär – „You can Leave Your Hat on“. Eine musikalische Zeitreise zu den großen Musiklegenden.

Und damit ist noch längst nicht alles verraten. Mit noch einigen Stücken mehr widmen sich Blasmusikvereinigung und Jugendorchester unter der musikalischen Leitung von Dirigent Martin Schlömer einerseits fröhlich und beschwingt, andererseits jedoch auch ruhig und getragen ihren „Symphonic Legends“. Kurzum: „Die Besucher erwartet wieder einmal ein Programm, welches sie so schnell nicht vergessen werden“, verspricht die BMV.

Karten für das Konzert sind im Vorverkauf in der Stiftsbuchhandlung Maschmann, bei den Mitgliedern der BMV, ferner über die Internetseite der Blasmusikvereinigung und an der Abendkasse erhältlich. Der Preis beträgt 10 Euro für Erwachsene und 7 Euro für Kinder und Jugendliche.

Kartenreservierung online: konzert.bmv-nottuln.de

März - Presseartikel über die Generalversammlung der BMV

Presseartikel über die Generalversammlung der BMV vom 30.03.2015

In diesem Jahr hat die Blasmusikvereinigung viel vor, zeigte der Blick auf den Terminkalender 2015. Kurz bevor steht am 25. April bereits mit dem Frühjahrskonzert unter dem Motto „Symphonic Legends“ der erste Höhepunkt des Jahres.

„Ich freue mich viele junge Gesichter vom Jugendorchester zu sehen“, stellte Christoph Zumbülte bei seiner Begrüßung zur Generalversammlung der Blasmusikvereinigung (BMV) Nottuln fest. Ein besonderes Willkommen richtete er an Dirigent Martin Schlömer in der etwa 30 Personen zählenden Runde.

„Wir haben viel gemacht letztes Jahr“, startete Maria Bröker mit einem umfangreichen Rückblick auf 2014 mit den Regularien des Abends. Sie erinnerte an die 21 Aufritte des Hauptorchesters sowie die fünf des Jugendorchesters. Insgesamt habe die BMV 131 aktive Mitglieder, wusste die Schriftführerin.

Und mit deren Arbeit war offensichtlich auch Dirigent Martin Schlömer zufrieden. „Wir haben eine Menge guter Auftritte hingelegt“, betonte Schlömer. „Wir haben gut zusammengefunden. Ich habe viel Spaß an der Arbeit mit euch.“ Schlömer hob hervor, dass er merke, etwas bewirken zu können und gemeinsam mit den Musikerinnen und Musikern noch viel vor habe. „Ich freue mich auf die nächsten 20 Jahre“, schloss er schmunzelnd.

Etwas trockener ging es mit den Zahlen weiter, als Kassierer Joachim Henke den Anwesenden die Einnahmen und Ausgaben der BMV vorlegte. Nach dessen Bericht bestätigte Matthias Nowak, der zusammen mit Carolin Bröker die Kasse geprüft hatte, dass „alles passte“ und beantragte die Entlastung des Vorstands.

Der stimmten die Mitglieder zu, sodass es mit den Neuwahlen weitergehen konnte. In bewährter Weise übernahm während der Versammlung Rüdiger Runge die Wahlleitung. Sowohl der 2. Vorsitzende Michael Denter (in Abwesenheit), als auch Kassierer Joachim Henke und Jugendwartin Vanessa Linke wurden wiedergewählt. Der langjährige Notenwart Christoph Amann kandidierte nicht mehr und wurde von Zumbülte mit Dank, Blumen und Präsent aus dem Amt verabschiedet.

Als seinen Nachfolger bestimmte die Versammlung Nils Walter. Bis dahin hatte dieser dem Vorstand als Instrumentenwart angehört. Die Aufgabe bekam nun Norbert Frye-Welp von den Mitgliedern übertragen. Als nächste Kassenprüfer wurden Benedikt Eierbrock und Christian Bohne gewählt und als neuer Festausschuss die „Querflöten“.

In diesem Jahr hat die Blasmusikvereinigung viel vor, zeigte der Blick auf den Terminkalender 2015. Kurz bevor steht am 25. April bereits mit dem Frühjahrskonzert unter dem Motto „Symphonic Legends“ der erste Höhepunkt des Jahres. Dann wird sowohl das Haupt- als auch das Jugendorchester der BMV Musik von großen Legenden wie Queen, Joe Cocker oder Michael Jackson spielen. Moderne Legenden, wie die Musik aus Harry Potter oder von Jeju Island, werden ab 20 Uhr in der Mehrzweckhalle des Nottulner Gymnasiums zu hören sein.

Von Marita Strothe, WN

April - Bericht über das BMV-Probenwochenende

Bericht über das Probenwochenende der BMV Nottuln zur Vorbereitung auf das Konzert "Symphonic Legends"

Ein rundum musikalisches Wochenende verbrachten die Musikerinnen und Musiker der Blasmusikvereinigung Nottuln jetzt in der Jugendherberge in Meppen. Von Freitagnachmittag bis Sonntagvormittag stand dort in Satz- und Gesamtproben die Erarbeitung des diesjährigen Konzertprogramms im Mittelpunkt. Unter dem Motto „Symphonic Legends“ laden die Instrumentalisten der Blasmusikvereinigung und des Jugendorchesters der BMV am 25. April (Samstag) um 20 Uhr zu einer Aufführung in die Mehrzweckhalle des Gymnasiums ein. Karten sind ab sofort zum Preis von 10 € (ermäßigt 7 €) im VVK in der Stiftsbuchhandlung Maschmann erhältlich.

Weitere Informationen zum Konzert inkl. der Möglichkeit online Konzertkarten zu reservieren finden Sie hier: konzert.bmv-nottuln.de

 

Back to Top