März - Pressebericht über die BMV-Generalversammlung

Presseartikel aus den Westfälischen Nachrichten vom 13.03.2017 über die Generalversammlung der Blasmusikvereinigung Nottuln e.V., erschienen unter der Überschrift "125 Mitglieder im 125. Jahr"

Nottuln - Die Blasmusikvereinigung Nottuln hat sich einiges vorgenommen für ihr Jubiläumsjahr. Aber alle packen fleißig an. Darauf kann sich Vorsitzender Christoph Zumbülte verlassen.

Am Freitagabend bedankte sich zu Beginn der Mitgliederversammlung der Blasmusikvereinigung Nottuln (BMV) im Pfarrheim der 1. Vorsitzende Christoph Zumbülte bei allen Mitstreitern, den aktiven Musikern, dem Jubiläumsfestausschuss und dem Vorstand, für den in den vergangenen Monaten besonders umfangreichen Einsatz. Neben der Vorbereitung des Jubiläumsprogramms hatte sich die BMV auch intensiv mit der Überarbeitung der Satzung aus dem Jahr 1980 beschäftigt.

Beim Schreiben ihrer Jahreschronik sei ihr erst richtig aufgefallen: „Wir haben ganz schön viel gemacht“, blickte Schriftführerin Maria Bröker auf 2016 zurück. Das Hauptorchester habe 24 Auftritte, das Jugendorchester elf Auftritte absolviert, davon neun gemeinsame. „Im 125. Jahr haben wir 125 Mitglieder“, stellte sie schmunzelnd fest.

Der Kassenstand sei ähnlich wie im vergangenen Jahr, wusste der Vorsitzende. Leider war Kassierer Joachim Henke erkrankt, sodass die Versammlung auf genauere Zahlen verzichten musste. Bereits mit der Einladung hatten die gut 30 Anwesenden den vom Vorstand ausgearbeiteten neuen Satzungsentwurf vorliegen. Christoph Zumbülte machte auf einige Änderungen aufmerksam und nahm noch einen Ergänzungswunsch auf. Anschließend stimmte die Versammlung einstimmig der überarbeiteten Fassung zu.

Bei den Teilneuwahlen wurden der 2. Vorsitzende Michael Denter, Kassierer Joachim Henke und Notenwart Nils Walter in ihren Ämtern bestätigt. Die langjährige Jugendvertreterin Vanessa Linke stellte sich nicht mehr zur Wahl und wurde mit Dank und Blumen aus ihrem Amt verabschiedet. Zu ihrer Nachfolgerin wurde die bisherige Stellvertreterin Vanessa Sievert gewählt, zur neuen 2. Jugendwartin Teresa Entrup. Als neuen elften Vorstandsposten beschloss die Versammlung, eine Stellvertretung für den Kassierer zu schaffen. Dieser Posten wurde Ute Schulze Westerath übertragen. Die Kasse prüfen Benedikt Eiersbrock und Matthias Nowak.

Als letzte Wahl galt es, den Festausschuss zu bestimmen. Die Mitglieder entschieden, diesen wegen des zu erwartenden Mehraufwandes für die Jubiläumsveranstaltungen doppelt zu besetzen: Die Musiker von Schlagzeug und Saxofon übernehmen die Aufgaben gemeinsam.

Von Maria Strothe, WN

Back to Top