März - Pressebericht über die BMV-Generalversammlung

Presseartikel aus den Westfälischen Nachrichten vom 13.03.2017 über die Generalversammlung der Blasmusikvereinigung Nottuln e.V., erschienen unter der Überschrift "125 Mitglieder im 125. Jahr"

Nottuln - Die Blasmusikvereinigung Nottuln hat sich einiges vorgenommen für ihr Jubiläumsjahr. Aber alle packen fleißig an. Darauf kann sich Vorsitzender Christoph Zumbülte verlassen.

Am Freitagabend bedankte sich zu Beginn der Mitgliederversammlung der Blasmusikvereinigung Nottuln (BMV) im Pfarrheim der 1. Vorsitzende Christoph Zumbülte bei allen Mitstreitern, den aktiven Musikern, dem Jubiläumsfestausschuss und dem Vorstand, für den in den vergangenen Monaten besonders umfangreichen Einsatz. Neben der Vorbereitung des Jubiläumsprogramms hatte sich die BMV auch intensiv mit der Überarbeitung der Satzung aus dem Jahr 1980 beschäftigt.

Beim Schreiben ihrer Jahreschronik sei ihr erst richtig aufgefallen: „Wir haben ganz schön viel gemacht“, blickte Schriftführerin Maria Bröker auf 2016 zurück. Das Hauptorchester habe 24 Auftritte, das Jugendorchester elf Auftritte absolviert, davon neun gemeinsame. „Im 125. Jahr haben wir 125 Mitglieder“, stellte sie schmunzelnd fest.

Der Kassenstand sei ähnlich wie im vergangenen Jahr, wusste der Vorsitzende. Leider war Kassierer Joachim Henke erkrankt, sodass die Versammlung auf genauere Zahlen verzichten musste. Bereits mit der Einladung hatten die gut 30 Anwesenden den vom Vorstand ausgearbeiteten neuen Satzungsentwurf vorliegen. Christoph Zumbülte machte auf einige Änderungen aufmerksam und nahm noch einen Ergänzungswunsch auf. Anschließend stimmte die Versammlung einstimmig der überarbeiteten Fassung zu.

Bei den Teilneuwahlen wurden der 2. Vorsitzende Michael Denter, Kassierer Joachim Henke und Notenwart Nils Walter in ihren Ämtern bestätigt. Die langjährige Jugendvertreterin Vanessa Linke stellte sich nicht mehr zur Wahl und wurde mit Dank und Blumen aus ihrem Amt verabschiedet. Zu ihrer Nachfolgerin wurde die bisherige Stellvertreterin Vanessa Sievert gewählt, zur neuen 2. Jugendwartin Teresa Entrup. Als neuen elften Vorstandsposten beschloss die Versammlung, eine Stellvertretung für den Kassierer zu schaffen. Dieser Posten wurde Ute Schulze Westerath übertragen. Die Kasse prüfen Benedikt Eiersbrock und Matthias Nowak.

Als letzte Wahl galt es, den Festausschuss zu bestimmen. Die Mitglieder entschieden, diesen wegen des zu erwartenden Mehraufwandes für die Jubiläumsveranstaltungen doppelt zu besetzen: Die Musiker von Schlagzeug und Saxofon übernehmen die Aufgaben gemeinsam.

Von Maria Strothe, WN

Februar - Die BMV spielt zum KG-Jubiläum auf

Auszug aus dem Pressebericht aus den Westfälischen Nachrichten vom 20.02.2017 über die Jubiläumsveranstaltung der Karnevalsgesellschaft Nottuln, zu der auch die BMV musikalisch beigetragen hat.

Extra viele Tanzgruppen, extra geladene Gäste aus Nah und Fern, ein extra langes Bühnenprogramm, extra bunte Kostüme und extra viel Musik. Ausgiebiger lässt sich ein 60. Karnevals-Jubiläum wohl nicht feiern. Denn zu diesem hatte die Nottulner Karnevalsgesellschaft am Samstagabend in die Mehrzweckhalle des Gymnasiums geladen.

Prinz Martin II. und Prinzessin Petra II. führten das närrische Treiben an. Hielten hoch oben auf der Bühne mit ihrem Elferrat und den Amazonen den Vorsitz und das Karnevalszepter fest in der Hand. [...]

Dazwischen immer wieder tolle und gut einstudierte Tanzvorführungen der Hummelbienchen, der Steversterne und der Figaros – mal in Gardetracht, mal als Clowns, als Flugbegleiterinnen oder in glitzernden Partykleidern. Und viel Musik gab es auch, zum Beispiel mit den Musikern der Blasmusikvereinigung. Dazu das bunt kostümierte Publikum, das es sich an den fast vollständig besetzten Tischen mit Speis, Trank und Lachen gutgehen ließ. [...]

Von Maxi Krähling, WN

Den vollständigen Artikel können Sie hier lesen: WN.de

Januar - Jubiläumsankündigung beim Neujahrsempfang

Ausschnitt aus dem Pressebericht der Westfälischen Nachrichten vom Mittwoch, 18.01.2017, über den Neujahrsempfang der Gemeinde Nottuln. Die Balsmusikvereinigung gestaltete den Empfang musikalisch mit und läutete damit ihr Jubiläumsjahr zum 125-jährigen Bestehen ein.

Der traditionelle Neujahrsempfang der Gemeinde Nottuln – er hatte in diesem Jahr sichtlich weniger Bürger aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft als sonst zur Teilnahme bewegt. Das kann aber nicht am Rahmenprogramm gelegen haben. Denn die Garden der Karnevalsgesellschaft (KG) Nottuln und die Musiker der Blasmusikvereinigung (BMV) Nottuln wussten auf das Vortrefflichste zu unterhalten. Für beide Vereine ist 2017 ein Jubiläumsjahr. [...]

Das Jahr 2017 werde ein Jahr vieler Jubiläen sein. Nicht nur KG und BMV feiern ein Jubiläum, auch viele weitere Vereine in allen Ortsteilen der Gemeinde. Ganz besonders warb die Bürgermeisterin für das 25-jährige Bestehen der deutsch-polnischen Städtefreundschaft zwischen Nottuln und Chodziez. „In der heutigen Zeit ist die Freundschaft unserer Gemeinden umso wichtiger, damit wir auch weiterhin in einem friedlichen Miteinander verbunden bleiben“, erklärte die Bürgermeisterin. [...]

Für einen glänzenden musikalischen Rahmen beim Neujahrsempfang sorgte das Hauptorchester der Blasmusikvereinigung unter dem Dirigat von Martin Schlömer. „Musikmäßig können wir alles, außer Heavy Metal“, informierte Michael Denter die Anwesenden. Dabei bewegten sich die Musiker allerdings so sicher und begeisternd durch ein Queen- und Udo-Jürgens-Medley, dass man diese Aussage doch anzweifeln muss.

2017 feiert die Blasmusikvereinigung ihr 125-jähriges Bestehen. Dafür plant sie nicht nur mehrere kleinere Promenadenkonzerte für die Öffentlichkeit, wie Michael Denter verriet, sondern auch einige ganz besondere Veranstaltungen. So findet am 25. und 26. März ein Projektorchester mit einem öffentlichen Abschlusskonzert statt. Ein Open-Air-Fest auf dem Stiftsplatz mit ganz viel Musik ist für den 15. Juli (Samstag) vorgesehen. „Wir spielen an diesem Abend so lange, wie wir dürfen“, versprach Denter. Schließlich folgt am 23. September ein Festgottesdienst (mitgestaltet von der BMV) mit anschließendem Jubiläumsempfang.

Nottuln darf sich freuen.

Von Ludger Warnke, WN

Januar - Presseartikel über das BMV-Jubiläum

Presseartikel aus den Westfälischen Nachrichten vom 28.01.2017 über das BMV-Jubiläumsjahr; erschienen unter dem Titel: "125 Jahre Blasmusikvereinigung - Open Air mit Welturaufführung"

Nottuln - Mit einer ganzen Reihe von musikalischen Veranstaltungen begeht die Blasmusikvereinigung Nottuln ihr Jubiläum. Höhepunkt ist ein großes Open Air am 15. Juli.

„Wir wollen nicht für uns alleine, sondern mit ganz Nottuln feiern.“ Christoph Zumbülte , Vorsitzender der Blasmusikvereinigung (BMV) Nottuln, freut sich schon auf die vielen Veranstaltungen, die im Rahmen des Jubiläumsjahres anlässlich des 125-jährigen Bestehens des Musikvereins geplant sind.

Den Auftakt bildet ein Projektorchester, zu dem die BMV alle Blasmusiker der Umgebung einlädt. Dieses wird gemeinsam mit der Musikvereinigung am 25. und 26. März (Samstag und Sonntag) einige Stücke einüben und direkt im Anschluss, am Sonntagnachmittag um 17 Uhr, ein Konzert geben.
Darüber hinaus wird es über das Jahr verteilt mehrere sogenannte Promenadenkonzerte geben. Bei diesen werden Ensembles in unterschiedlichen Besetzungen aufspielen. Auch die Orte werden variieren. Angedacht sind zum Beispiel das Wellenfreibad und der Longinusturm. „Die Termine der vier bis fünf Konzerte werden kurzfristig und wetterabhängig datiert“, erklärt Zumbülte.

Doch damit nicht genug: Das Highlight des Jubiläums bildet ein Open-Air-Konzert auf dem Stiftsplatz am 15. Juli (Samstag). Es beginnt nach der Vorabendmesse. Die zeitlichen Planungen sind noch nicht ganz festgezurrt: „Wir werden so lange spielen, wie wir dürfen.“ Wenn es nach Christoph Zumbülte geht, soll die Stimmung auf dem Konzert ähnlich wie auf einer Gartenparty mit viel Musik sein. Viele Sitzmöglichkeiten für das Publikum sollen das begünstigen. So wird es sowohl einige Plätze frontal zum Orchester, als auch Tische geben, um die sich die Zuhörer gesellig gruppieren können.
Und auch für die Musik ist mehr als ausreichend gesorgt. Nicht nur das Haupt- und das Jugendorchester der BMV – beide unter der Leitung von Dirigent Martin Schlömer – spielen beim Open Air, auch die Hale-Bopp-Big-Band und die Union Musicale, das Partnerorchester aus Nottulns französischer Partnerstadt St. Amand-Montrond , werden den Abend mitgestalten.

Inhaltlich können sich die Zuhörer auf Musik der vergangenen 30 bis 40 Jahre sowie auf einige musikalische Überraschungen freuen. Die BMV werde bei dieser Gelegenheit eine von Julian Meisenzahl eigens für das Jubiläumsjahr in Nottuln komponierte Konzert-Ouvertüre uraufführen, verrät Christoph Zumbülte.
Und auch im Publikum verstecken sich Überraschungen: Die Dirigenten der jüngeren Vereinsgeschichte werden anwesend sein und teilweise sogar aktiv in das Konzertgeschehen eingreifen.

Zusätzlich wird es am 23. September (Samstag) eine Festmesse, die die BMV musikalisch mitgestaltet, mit anschließendem Festakt geben. Danach wird im Forum eine Musikerparty für geladene Gäste stattfinden, mit der sich der Musikverein bei Freunden und Helfern bedanken möchte.
Ausklingen wird das Jubiläumsjahr mit den traditionellen Weihnachtskonzerten.

Übrigens: Für das große Jubiläumsjahr hat der Vereins eigens ein Jubiläumslogo entworfen. Zu diesem Zweck wurde ein vereinsinterner Wettbewerb ausgerufen. Insgesamt wurden zehn Vorschläge eingereicht, einige davon sogar aus dem Jugendorchester, wie Zumbülte betont. Die Vorschläge wurden anonymisiert von einer sechsköpfigen Jury bewertet. Unter den Einsendungen waren viele gute Ideen, das Rennen gemacht hat allerdings der Vorschlag der Posaunistin Dana. Ihr Logo-Entwurf mache auf frische und dynamische Weise den Zweck des Vereins auf den ersten Blick erkennbar, lobte die Jury.

Von Corona Büning, WN

Back to Top