Dezember - Ankündigung Weihnachtskonzerte

Presseankündigung der BMV-Weihnachtskonzerte in Nottuln und Coesfeld

Nottuln/Coesfeld.   Schon längst sind sie zu einer liebgewonnenen Tradition geworden, die beiden Weihnachtskonzerte der Blasmusikvereinigung Nottuln (BMV) in Nottuln und inzwischen auch in Coesfeld. Aktuell wird noch final geprobt an den Stücken für das etwa einstündige Programm, doch in gut zwei Wochen sollten Takte, Töne und Tempi stimmen. Am vierten Adventssonntag (22. Dezember) gastieren die Musikerinnen und Musiker um 17 Uhr in der Pfarrkirche St. Martinus in Nottuln. Zwei Wochen später, am ersten Sonntag des neuen Jahres (05. Januar 2020), wird das Programm dann noch einmal in der Jakobikirche in Coesfeld zu hören sein. Programmbeginn dort ist ebenfalls um 17 Uhr.

An beiden Nachmittagen erklingen in gewohnter Weise mehr und auch weniger bekannte weihnachtliche Melodien und andere besinnliche Stücke. Deren Erarbeitung haben sich die Musikerinnen und Musiker in den letzten Wochen intensiv gewidmet, denn mit einigen Sätzen aus der "Nussknacker Suite", vertont von Pjotr Iljitsch Tschaikowski, haben sie in diesem Jahr unter anderem ein musikalisches sehr anspruchsvolles Stück ausgewählt. Die Akteure des Nachmittags bilden zum einen die Musikerinnen und Musiker des Blasorchesters der BMV unter der musikalischen Leitung von Dirigent Wolfgang Hoerning; beim Stück "Schindlers List" werden Sie von einer Solistin an der Geige unterstützt.

Daneben wird erneut - und auch das zeugt von bewährter Qualität - das Jugendorchester der BMV zu sehen und vor allem zu hören sein. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Nils Walter. Es sind ebenfalls bekannte weihnachtliche Melodien gemischt mit aktuellen Arrangements, die das Repertoire dieser Orchestergruppe bestimmen.

Ihr erstes Weihnachtskonzert indes bestreiten die Jungen und Mädchen des Vororchesters unter der Leitung von Norbert Frye-Welp. Vor gut zwei Jahren neu initiiert, zählt diese relative kleine Gruppe inzwischen zu einer festen Größe im Ausbildungsbereich der BMV. Die Besucher des Konzerts selbst sind gefragt, wenn Weihnachtsmusik zum Mitsingen erklingt.

 „Lassen Sie sich in der oftmals hektischen Zeit rund um das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel an diesen Nachmittag zumindest für eine Stunde mit stimmungsvoller Musik hinweg von der Alltagshektik und hinein in eine musikalisch-harmonische Atmosphäre entführen“, so die Einladung der Blasmusikbereinigung zum Besuch der beiden Weihnachtskonzerte. Der Eintritt ist sowohl in Nottuln wie auch in Coesfeld frei.

Back to Top