September - Projekt „BMV macht Schule“ ist gestartet

Presseartikel aus den Westfälischen Nachrichten vom 24.09.2022


Nottuln - Das Projekt „BMV macht Schule“ hat begonnen. In der Daruper Sebastianschule und in der Astrid-Lindgren-Schule sind Musikerinnen und Musiker aufgetreten und haben auf kindgerechte Weise das Interesse der Mädchen und Jungen geweckt.

Mehr als 150 Schülerinnen und Schüler der Sebastian-Grundschule in Darup und der Astrid-Lindgren-Grundschule in Nottuln erlebten am Mittwoch einen spannenden Auftakt des Projekts „BMV macht Schule“. Hellwach genossen sie das durch ein Holzbläserquintett intonierte „Morgenstimmung“ von Edvard Grieg und fühlten die durch die Musik ausgedrückte Atmosphäre der erwachenden Natur mit. Neugierig geworden durch die Livemusik, löcherten die Kinder die Musiker mit Fragen über die Funktionsweisen der Instrumente und lernten so unter anderem, warum der Ton bei einer Querflöte anders erzeugt wird als bei einer Klarinette, einer Oboe oder einem Fagott.

Spannend wurde es beim Musikmärchen „Peter und der Wolf“, bei dem die Kinder herausfinden sollten, welches Instrument, versteckt hinter dem Vorhang gespielt, welche Figur darstellt. Hier zeigte sich die gute Vorbereitung der Schulen, denn natürlich wurden die Klänge von den Kindern richtig zugeordnet, berichtet die Blasmusikvereinigung.
Spannende Quizfragen zu „Peter und der Wolf“



In der nächsten Woche wird das Projekt, das durch die Kulturförderung der Gemeinde Nottuln gefördert wird, fortgesetzt: Ein Blechbläserquintett wird die beiden Schulen besuchen. Im Anschluss daran veranstaltet die BMV am Freitag (30. September) ein Instrumentenkarussell im Rupert-Neudeck-Gymnasium, bei dem die vorgestellten, aber auch viele andere Instrumente ausprobiert und Fragen zum Erlernen eines Ins­truments durch Instrumentallehrer und Experten der BMV beantwortet werden.

Wer eine erste Wahl für ein Instrument getroffen hat, kann nach den Ferien einen vierwöchigen Schnupperkurs zu Schnupperkonditionen besuchen. Für die Kurse stellt die BMV die Instrumente kostenlos zur Verfügung. Ansprechen möchte die BMV mit ihrem Angebot insbesondere alle Kinder ab dem 2. Schuljahr. Eine Anmeldung zum Infonachmittag ist nicht erforderlich.
Schnupperangebot für Kinder

Der Informationsnachmittag findet am Freitag von 16.30 bis 18.30 Uhr im Pavillon 6/7 des Gymnasiums statt. Präsentiert werden Posaune, Trompete, Horn, Tuba, Euphonium, Saxofon, Fagott, Oboe, Klarinette und Querflöte. Die Schnupperkurse starten nach den Herbstferien, dauern vier Wochen und werden zum Preis von 35 Euro angeboten.

Die Instrumentenmiete entfällt für die Dauer des Schnupperkurses. Für Fragen ist die BMV telefonisch dienstags von 10 bis 12 Uhr und donnerstags von 18 bis 20 Uhr unter 0 25 02/ 2 29 97 64 sowie jederzeit per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) erreichbar.

Back to Top