Februar - Generalversammlung der BMV

Presseartikel aus den Westfälischen Nachrichten vom 09.02.2016 über die Generalversammlung der BMV

Nottuln.
  Das Wahlergebnis zeigte es deutlich: Die Musikerinnen und Musiker der Blasmusikvereinigung Nottuln (BMV) sind zufrieden mit ihrem Vorstandsteam. Nicht anders lässt sich die Abstimmung im Rahmen der diesjährigen Generalversammlung am vergangenen Freitagabend deuten, erfolgten doch alle sechs Wahldurchgänge ohne eine einzige Gegenstimme. Es ist ein großes Lob an das ehrenamtliche Führungsteam des Musikvereins, der langsam aber stetig auf seinen 125-jährigen Geburtstag zusteuert.
„Ich bin froh, an diesem Abend in so viele Gesichter zu blicken, zeugt dieses doch von einem regen Interesse an unserem Vereinsleben“, so formulierte es eingangs der alte und neue Vorsitzende Christoph Zumbülte. Dieser zeigte sich vor allem über den hohen Anteil der Jugendlichen unter den knapp 50 Anwesenden erfreut.
Wie die Vereinsarbeit der vergangenen Monate im Einzelnen aussah, ließ Schriftführerin Maria Bröker Revue passieren. In ihrem ausführlichen Jahresbericht erinnerte sie an mehr als 30 verschiedene Veranstaltungen, einige sehr gut besuchte Konzerte, die regelmäßige Teilnahme an verschiedensten Brauchtumsveranstaltungen und an zahlreiche Aktivitäten zur Nachwuchsförderung. Denn immerhin sind von den rund 150 Vereinsmitgliedern mehr als die Hälfte unter 18 Jahren.
Dass das Vereinsleben auf einem soliden finanziellen Fundament ruht, wusste Kassierer Joachim Henke zu berichten. Damit sei es auch in Zukunft möglich, kostengünstig qualifizierten Musikunterricht anzubieten, so Henke. Ihm bescheinigten die beiden Kassenprüfer Christian Bohne und Benedikt Eiersbrock eine einwandfreie Kassenführung.
Martin Schlömer, seit nunmehr etwas mehr als zwei Jahren Dirigent der beiden Orchester, zollte den Anwesenden besondere Anerkennung: „Unter anderem bei den beiden Weihnachtskonzerten habt ihr eine großartige musikalische Leistung gezeigt und nicht nur bei mir für Gänsehautmomente gesorgt“, so Martin Schlömer. Musikalisch sei man auf einem sehr guten Weg und dieses gelte nicht nur für das Stammorchester, sondern in ganz besonderer Weise auch für das Jugendorchester. Dieses habe sich in den vergangenen Monaten enorm entwickelt.
Der Freitagabend bot jedoch nicht nur die Gelegenheit für einen Blick auf das vorangegangene Geschehen, denn inzwischen sind im Verein auch die Planungen für ein großes Geburtstagsfest angelaufen. Das 125-jährige Vereinsjubiläum im Jahr 2017 soll, wie könnte es anders sein, mit viel Musik gefeiert werden. Ideen und Anregungen für die Gestaltung des Jubiläumsjahrs gibt es reichlich; in den kommenden Wochen und Monaten wird nun mit der Intensivplanung begonnen.
Bereits in diesem Jahr steht - neben zahlreichen Auftritten zu den unterschiedlichsten Anlässen - eine Reise in den Elsass auf dem Programm. Dort wird man sich den Freunden der Union Musicale aus Saint Amand-Montrond zu einem Austausch treffen. Außerdem werden die Instrumentalisten auf Einladung von MdB Karl Schiewerling in den Herbstferien einige Tage in Berlin verbringen.
Das nächste musikalische Highlight dürfte aber zunächst einmal das Jahreskonzert am 23. April bilden. Wenn sich an diesem Samstagabend der sprichwörtliche Vorhang in der Mehrzweckhalle des Gymnasiums öffnet, dreht sich alles um das Thema „Musicals“.

Vorstandswahlen:
Es war eine Wahl, die von einem hohen Rückhalt der Vereinsmitglieder zeugt: Alle Wahlen zum Vorstandsteam der BMV am Freitagabend fielen einstimmig aus. Dieses galt sowohl für die Abstimmung zum 1. Vorsitzenden (Christoph Zumbülte), wie auch für die Wahl von Maria Bröker (Schriftführerin), Vanessa Sievert (stellv. Jugendvertretung) Jan-Philip Pöter (stellv. Notenwart), Mathias Linke (Uniformen) und Norbert Frye-Welp (Instrumente). Ebenfalls zum Vorstandsteam
zählen Michael Denter (stellv. Vorsitzender), Joachim Henke (Kassierer), Vanessa Linke (Jugendvertretung) und Nils Walter (Notenwart). Sie standen bereits im letzten Jahr zur Wahl. Die Kasse prüfen im kommenden Jahr Rüdiger Runge und Jürgen Schulze Tilling.

Back to Top